Oktober 2019

Square
Der eine Erdmond Nacht für Nacht steht er strahlend an unserem Himmel: der Mond, unser treuer Begleiter. Für uns ist der Mond so einzigartig, dass er nicht einmal einen Namen trägt. Und doch ist er nicht der einzige…
https://www.br.de/mond/mond-monde-sonnensystem-andere-100.html
Bildnachweis: picture-alliance/dpa

Bayrischer-Rundfunk 24, vom 08.10.2019, 15:53 Uhr

https://www.br.de/nachrichten/wissen/20-neue-monde-um-saturn-entdeckt,ReJHs7U

20 neue Monde um Saturn entdeckt

Mit einem Riesenteleskop auf Hawaii haben Astronomen um den fernen Ringplaneten Saturn 20 neue, winzige Monde entdeckt. Damit ist Saturn der Mond-König im Sonnensystem: Selbst Jupiter hat nicht so viele Monde wie er.

Nur etwa fünf Kilometer messen die neuen Monde im Durchmesser – Mini-Monde im Vergleich etwa zum Erdmond mit seinem Durchmesser von 3.476 Kilometern. Deswegen – und weil Saturn rund eine Milliarde Kilometer und damit sehr weit von der Erde entfernt ist – waren diese Monde nicht gerade leicht zu entdecken.

82 Saturnmonde, 79 Jupitermonde

Scott Sheppard vom Carnegie Intstitution for Science und sein Team, die im vergangenen Jahr bereits 12 neue Jupitermonde entdeckten, nutzten dafür ein Riesenteleskop auf Hawaii.

Damit sind bislang 82 Monde um Saturn bekannt. Bei Jupiter hingegen weiß man bislang „nur“ von 79 Monden. Es könnte noch hundert weitere Saturnmonde geben, so Sheppard. Doch um diese dann zu entdecken, bräuchte man noch weitaus größere Teleskope.

Monde sehr weit von ihrem Planeten entfernt

Die 20 neuen Monde sind sehr weit von Jupiter entfernt. So weit, dass sie zwei bis drei Jahre brauchen, um den Planeten zu umrunden. Zum Vergleich: Unser Mond kreist in weniger als einem Monat einmal um die Erde. 17 der 20 neuen Saturnmonde laufen übrigens retrograd – entgegen der Richtung, in der sich Saturn um seine Achse dreht. Normalerweise kreisen Monde in der gleichen Richtung, in der sich ihr Planet dreht – prograd. Doch bei Saturn waren auch zuvor schon retrograde Monde bekannt.

Ihre weite Entfernung und retrograde Bewegung geben den Astronomen Anlass zur Vermutung, dass Saturn in der Frühzeit des Sonnensystems wie unsere Sonne von einer Staubscheibe umgeben war, in der diese neuentdeckten Monde entstanden sind.